Möbel und DekorationReferenzprojekteSmart Shower Duschköpfe

Smart Sho­wer – Dusch­kopf wärmt und kühlt Pflegelotionen

Bei der Erfin­dung han­delt es sich um einen Dusch­kopf mit inte­grier­tem Dusch­gel- bzw. Sham­po­o­be­häl­ter, wobei sich die Wasch­sub­stanz in der Dusche mit-erwärmt oder abkühlt.
Smart Shower in Dusche

Smart Sho­wer sorgt für ein neues Duscherlebnis

Beim Duschen ist es oft unan­ge­nehm, wenn das Dusch­gel oder Sham­poo kalt ist. Erst nach dem Auf­ra­gen nimmt es die Kör­per­tem­pe­ra­tur an und bis dahin ist die Gän­se­haut vor­pro­gram­miert. Auch wenn Anwen­der über eine sen­si­ble Kopf­haut ver­fü­gen, ist das Benut­zen von kal­tem Sham­poo im ers­ten Moment unangenehm.

Smart Sho­wer schafft hier Abhil­fe, indem das Dusch­gel oder das Sham­poo an die Was­ser­tem­pe­ra­tur ange­passt wird. Die Flüs­sig­keit wird direkt in den Dusch­kopf gefüllt und erwärmt sich über die Was­ser­lei­tung im Griff des Dusch­kopfs. Mit­tels Pump­knopf kann das ange­wärm­te Gel ent­nom­men und gleich ver­wen­det wer­den. Dies sorgt für ein ange­neh­mes Dusch­er­leb­nis ganz ohne kalte Über­ra­schung auf der Haut.

Die Vor­tei­le der Innovation

Der Nach­teil an bekann­ten Dusch­köp­fen mit ähn­li­cher Funk­ti­on ist, dass man das Rei­ni­gungs­mit­tel (Dusch­gel, Sham­poo, Con­di­tio­ner… ) ledig­lich zufüh­ren kann und das Dusch­gel gleich­zei­tig mit dem Was­ser­strahl ohne Fein­jus­tie­rung aus der Dusche mit strömt und sich auch nicht erwärmt oder kühlt.
Smart Sho­wer löst die­ses Pro­blem indem das Dusch­gel auf­ge­wärmt bevor es ent­nom­men wird. Dabei ver­wäs­sert es nicht und die gewünsch­te Tem­pe­ra­tur lässt sich ein­fach anpassen.

Weni­ger Plas­tik im Badezimmer

Dank die­ser Erfin­dung wer­den die Ver­pa­ckun­gen für Dusch­gel und Sham­poo in der Dusche über­flüs­sig. Die Rei­ni­gungs­mit­tel las­sen sich direkt in den Dusch­kopf fül­len und es kann daher auf umwelt­freund­li­che Nach­füll­ver­pa­ckun­gen zurück­ge­grif­fen wer­den. So wie­der der Plas­tik­flut im Bade­zim­mer ein Ende gesetzt.

Wenn Sie mehr über diese Erfin­dung erfah­ren wol­len, fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen auf der eigens dafür gefer­tig­ten Lan­ding­pa­ge.